Meine Buergerseite

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

MeineBürgerseite.de

Unterstützen Sie Ihre regionalen Unternehmen. Alle Informationen zu den Unternehmen Ihrer Region finden auf den Unterseiten Ihres Ortes.


Bäckerei Hermann Häußler

BaeckereiHaeussler Logo... und der Tag fängt gut an!

Seit heute ist die Bäckerei Hermann Häußler auf MeineBürgerseite.de. Hermann und seine Frau Birgit Häußler führen die traditionelle Backstube in der 3. Generation mit Filialen in Schweitenkirchen und Langenbruck. Neben Backwaren sind auch Kuchen und Teilchen immer wieder eine Verlockung. Mehr zum Unternehmen finden Sie auch auf der MeineBürgerseite.de Webseite der Bäckerei Hermann Häußler.

Herzlich Willkommen!

 

Jorge Bucay Komm, ich erzähl dir eine Geschichte

Bucay ich erzaehledirDejame que te cuente ..

Wie begegnet man den Wirrnissen des Lebens? Mit Geschichten, sagt Jorge Bucay, der die Gabe hat, das Komplizierte einfach werden zu lassen.

Einer, dem das Leben bisweilen ziemlich kompliziert vorkommt ist Demian. Weil der neugierige junge Mann auf seine vielen Fragen allein keine Antworten findet, geht er zu Jorge, dem Psychotherapeuten, der für alles eine Erklärung hat.

Weiterlesen...
 

Cecelia Ahern – Ein Moment fürs Leben

Ahern EinMomentFuersLeben Was machst du, wenn dein Leben sich mit dir treffen will? Gehst du hin?

Mit ihrer verzaubernden Phantasie und ihrem unnachahmlichen Humor erzählt Cecelia Ahern von der wichtigsten Begegnung, die es für uns geben kann: mit dem eigenen Leben.

Eigentlich wundert sich Lucy Silchester über gar nichts mehr: dass ihre große Liebe sie verlassen hat, dass sie aus ihrem Job geflogen ist oder dass sie eine Einladung zu einem Treffen bekommt – von ihrem eigenen Leben! Als sie tatsächlich zu dem Termin geht und direkt vor ihm steht, ist Lucy dann aber doch überrascht: So hat sie sich ihr Leben wirklich nicht vorgestellt! Am liebsten würde sie es direkt wieder loswerden. Doch ihr Leben denkt gar nicht daran, sie in Ruhe zu lassen …

Weiterlesen...
 

Daniela Krien – Irgendwann werden wir uns alles erzählen

Daniela Krien  irgendwann Erster Junger Literaturpreis der Stadt Pfaffenhofen für Daniela Krien

Es ist Sommer, heißer, herrlicher Sommer. Der Hof ist ein Dreiseithof. Schaut man geradeaus, sieht man eingezäunte Wiesen und den Bahndamm, und hinter den Schienen, in einiger Entfernung, doch klar erkennbar: den Henner-Hof. Maria wird bald siebzehn, sie wohnt mit Johannes auf dem Hof seiner Eltern, in den „Spinnenzimmern“ unterm Dach. Sie ist zart und verträumt, verkriecht sich lieber mit den „Brüdern Karamasow“ als in die Schule zu gehen.

Weiterlesen...
 

Das Labyrinth der Wörter - Marie-Sabine Roger

Das Labyrinth der Woerter Nachmittage mit Margueritte

Mit Mitte 40 und ohne festen Job haust Germain in einem alten Wohnwagen, schnitzt Holzfiguren, baut Gemüse an und trifft sich ab und zu mit Annette - ob es Liebe ist, kann er jedoch nicht sagen, denn die hat er im Leben noch nie erfahren. Bis er eines Tages im Park die zierliche Margueritte kennen lernt, die dort, genau wie er, die Tauben zählt. Obwohl sie unterschiedlicher nicht sein könnten, sind die beiden bald ein Herz und eine Seele. Die lebenskluge alte Dame ist zudem eine passionierte Leserin, und als sie dem ungeschliffenen Hünen vorzulesen beginnt, eröffnet sich Germain eine völlig neue Welt.

Weiterlesen...
 

Happy Family - David Safier

Happy family David SafierEine verflucht nette Familie!

Familie Wünschmann ist nicht happy. Mama Emmas Buchladen geht pleite, Papa Frank ist völlig überarbeitet, die pubertierende Fee bleibt sitzen, und Sohnemann Max wird von dem Mädchen, das er liebt, ins Schulklo getunkt. Zu allem Überfluss werden die Wünschmanns nach einem Kostümfest auch noch von einer Hexe verzaubert:

Weiterlesen...
 

Ich. Darf. Nicht. Schlafen. - S.J. Watson

Ich darf nicht schlafen WatsonJeder Tag ein neues Leben.

Ohne Erinnerung sind wir nichts. Stell dir vor, du verlierst sie immer wieder, sobald du einschläfst. Dein Name, deine Identität, die Menschen, die du liebst alles über Nacht ausradiert. Es gibt nur eine Person, der du vertraust. Aber erzählt sie dir die ganze Wahrheit?

Weiterlesen...
 

Das Geständnis - John Grisham

John_Grisham_Das_GestaendnisSchuldig für immer?

Ein Geständnis in letzter Sekunde steht am Anfang von John Grishams neuem großem Roman. Travis Boyette, ein rechtskräftig verurteilter Sexualstraftäter, der mehr als sein halbes Leben hinter Gittern verbracht hat, gesteht einen Mord, für den ein anderer verurteilt wurde: Donté Drumm. Dieser sitzt seit acht Jahren in der Todeszelle und soll in genau vier Tagen hingerichtet werden. Ein verzweifelter Wettlauf gegen die Zeit beginnt.

Weiterlesen...
 

Für Eile fehlt mir die Zeit – Horst Evers

FuerEilefehltdieZeitDie etwas anderen Lebenstipps von H. Evers

Endlich erscheint das neue Buch von Horst Evers, das eine erfreuliche Menge an Vorschlägen liefert, wie man diese Welt ohne übertriebenen Aufwand erheblich verbessern könnte. Einer der wahrscheinlich wirkungsvollsten: "Wir nehmen allen Berlinern ihre Hunde weg und geben ihnen dafür je vier Hühner. Dann lägen auf den Bürgersteigen Eier. Es wäre quasi das ganze Jahr über Ostern.

Weiterlesen...
 

Dampfnudel-Blues - Rita Falk

Dampfnudel_Blues_FalkDer 2. Fall für den Eberhofer Franz

Aufgemerkt:  ›Dampfnudelblues‹ von Rita Falk wird im Sat 1 Frühstücksfernsehn vorgestellt. Am 12. Juli bespricht und präsentiert Peter Hetzel im SAT.1 ›Frühstücksfernsehen‹ ab 8.10 Uhr Rita Falks›Dampfnudelblues‹, den zweiten Franz-Eberhofer-Krimi.

In Niederkaltenkirchen geht wieder das Verbrechen um ...Nach "Winterkartoffelknödel" der zweite Fall für den Eberhofer Franz.

Weiterlesen...
 

Was will man mehr Hans Rath

Rath_was_will_man_mehrKind und Karriere - was will man mehr?

HERZ ODER KOPF? GEHEN ODER BLEIBEN? JUNGE ODER MÄDCHEN? Das war so nicht geplant: Paul wird Vater. Leider ist das Kind nicht von Iris, seiner Traumfrau, sondern von ihrer Schwester Audrey. Drum kümmern darf er sich auch nicht wirklich. Und seine Karriere geht gerade fürstlich den Bach runter. Da helfen nur Schamski, Günther und Bronko, Pauls WG-Gefährten aus besseren Tagen. Doch für das große Glück müssen sie alle einiges riskieren ...

Weiterlesen...
 

Leben oder gelebt werden Walter Kohl

Kohl_Leben_oder_gelebt_werdenAus dem Leben eines Kanzlersohnes

Viele Jahre lang lebte Walter Kohl ein Leben im Schatten eines übermächtigen Namens - als "Sohn vom Kohl". Die Belastungen der CDU-Parteispendenaffäre und der Freitod seiner Mutter wurden für ihn schließlich zur existenziellen Prüfung. Doch er entdeckt einen Weg, um die Herausforderung seines Lebens zu meistern:

Weiterlesen...
 

Spargelcremesuppe

Ein wunderbares saisonales Rezept. Die Herstellung ist einfach und die Suppe schmeckt hervorragend.

Zutaten: 500g Spargel, 1/2 l Hühnerbrühe, 1 EL Butter, 2 TL Mehl, 1/4 l Weißwein, Salz, 1 Prise Cayennepfeffer, 2-3 EL süße Sahne, 1 EL fein gehackter Schnittlauch.

Weiterlesen...
 

Wissen – Können Sie das Lesen?

Was ist das dnen? Wer slol dnen das leesn keönnn? Oaky, hin und wedeir waern acuh auf mneieBtriergüese.de Rehfetirsebhlcehcr vhderaonn. Aebr so. Ist da jzett ein Alhnbaaept am PC gseeessn oedr snid das die Arekinsguuwn uesrnes Sctyhlseumss?

Was ist denn hier passiert? Da sind ja so viele Rechtschreibfehler. Wer hat dies tatsächlich gedacht? Oder wer konnte dies trotzdem lesen?

MeineBürgerseite.de möchte Ihnen heute ein Phänomen vorstellen.

Weiterlesen...
 

Mal so ins Blaue gerechnet…

[LS] Am 26. April 2011 jährt sich die Explosion des Reaktors von Tschernobyl zum 25. Mal. Wie die Zeit vergeht. Tschernobyl liegt schon ein viertel Jahrhundert hinter uns. Ein Viertel Jahrhundert: das klingt nach Vergangenheit, Geschichte, Ferne…weite Ferne. Es klingt einfach epochaler als mickrige 25 Jahre. Besonders kärglich wohl für die Menschen aus der dortigen näheren Umgebung.

Weiterlesen...
 

 Der SV Geroldshausen begrüßt seit 1.111 Mitglied

SVG Logo 150 2010Der sympatische Verein expandiert weiter

Während andere am 11. November um 11:11 Uhr die Faschingszeit einläuten, feiert der SV Geroldshausen das mittlerweile 1.111 Mitglied. Der 1. Vorstand des Vereins Gregor Dierl ließ es sich nicht nehmen, das neue Mitglied, Inge Seidl, persönlich zu begrüßen. Er überreichte ihr neben einer Urkunde auch den Schal des SVG und die Vereinshymne auf CD.

Weiterlesen...
 

Cornelia Funke - Geisterritter

Funke GeisterritterHeulende Geister, tapfere Ritter, wilde Abenteuer!

Der große Kinderroman von Cornelia Funke.

Jon Whitcroft hat es schwer. Seine Mutter und ihr neuer Freund schicken ihn aufs Internat nach Salisbury. Strömender Regen, dunkle Gemäuer, enge Flure, fremde Gesichter und ein Zimmer, das er sich mit zwei Mitschülern teilen muss. Jon ahnt nicht, dass dies bald seine geringsten Sorgen sein werden. Denn in seiner sechsten Nacht im Internat erscheinen plötzlich drei Geister unter dem Fenster seines Zimmers und starren zu ihm herauf. Doch zum Glück gibt es jemanden in Salisbury, der sich mit Geistern auskennt. Spannende, lustige, fesselnde Freundschafts- und Internatsgeschichte - mit wunderschönen ganzseitigen Illustrationen von Friedrich Hechelmann.

Weiterlesen...
 

Katherine Pancol – Die gelben Augen der Krokodile

KPancol die gelben Augen d Warum man sich besser von Krokodilen fernhalten sollte

Der perfekte Frauenroman: lebensklug, liebenswert, authentisch und von verführerischer Leichtigkeit. Katherine Pancol hat mit diesem Roman ganz Frankreich verzaubert, er hat sie zur beliebtesten Schriftstellerin des Landes gemacht.

Im Mittelpunkt stehen zwei Schwestern, die eine hübsch, die andere klug. Jo schreibt einen Roman, die schöne Iris gibt sich als Autorin aus. Das Buch wird ein Riesenerfolg, und das Leben der beiden steht Kopf.

Weiterlesen...
 

Die Wonnen der Gewöhnlichkeit - Nick Burd

Burd DieWonnenderGewoehnlichkeit Ein Sommer voll Lebenshunger

Es ist der letzte Sommer vor dem College, und die Tage sind intensiv und aufgeladen. Am Ende dieses Sommers ist Dade verliebt, und er schert sich nicht mehr darum, ob andere es sehen oder nicht. Denn Lucy, die schlagfertige, selbstbewusste Nachbarin, hat ihm gezeigt, worauf es ankommt: Glück, Freiheit und den Mut, ehrlich zu sich und anderen zu sein. Deshalb hat Dade mit Pablo gebrochen, der zu feige war, zu ihrer Beziehung zu stehen. Mit seinem neuen Freund Alex ist das anders, mit ihm kann er unter dem Sternenhimmel durch die Nacht ziehen, ihm kann er Ängste beichten und Träume anvertrauen. Im Laufe dieses Sommers hat Dade vieles herausgefunden: Er weiß, wer er ist. Das Leben kann kommen. Und es wird aufregend und schön werden!

Weiterlesen...
 

IRXN - Unplugged

Im Stilwirt in Wolnzach am 20.09.2011

irxn logoIRXN - wieder im Stilwirt in Wolnzach - und natürlich unplugged. Wer im letzen Jahr im Stilwirt dabei war, wird ziemlich sicher sich dieses Konzert auch heuer nicht entgehen lassen.

Gegründet wurde IRXN im Frühjahr 2006 auf Initiative von Markus Traurig und Reinhold Alsheimer, die sich schon aus ihrer früheren Band 'D'Oxnhex' sehr gut kannten. Seit dieser Zeit konnte IRXN durch grandiose Auftritte bei Festivals und in Clubs viele Fans begeistern und 2 CDAlben sowie 2 Single-CDs produzieren, und sie sind auf mehreren Mundart-Samplern vertreten.

Weiterlesen...
 

Wir sind unfassbar - Matthias Nöllke

Wir sind unfassbar - Matthias Noellke"Und am Anfang war er so beliebt!"

"Aus die Maus" hat alle überrascht: Hunderttausende haben über die ungewöhnlichen Todesanzeigen gestaunt, gelacht und den Kopf geschüttelt. Jetzt erscheint der zweite Band - diesmal mit vielen Fundstücken von Lesern.

Mit Wut im Bauch und dem Herzen auf der Zunge notiert sie zum Thema Liebe, Ehe und Sex, was ihr einfällt. (Und das ist, neben Gedichten und einem erotischen Tagebuch, eine Menge!) Die Kur schlägt an, und siehe da, langsam entdeckt sie sich und das Leben neu. Was für ein Genuss, was für eine Befreiung! Selbst Boris merkt das in der Ferne und schickt zerknirschte Mails.

Weiterlesen...
 

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand – Jonas Jonasson

Der_Hundertjaehrige_Jonas_Jonasson100 Jahre sind kein Grund zu feiern.

Allan Karlsson hat keine Lust auf seine Geburtstagsfeier im Altenheim. Obwohl der Bürgermeister und die Presse auf den 100jährigen Jubilar warten, steigt Allan kurzerhand aus dem Fenster und verduftet. Bald schon sucht ganz Schweden nach dem kauzigen Alten, doch der ist es gewohnt, das Weltgeschehen durcheinander zu bringen und sich immer wieder aus dem Staub zu machen.

Weiterlesen...
 

Der Sommer ohne Männer - Siri Hustvedt

DerSommerohneMaennerDie Pause war eine Französin!

Die New Yorker Dichterin Mia und der Neurowissenschaftler Boris haben eine Ehekrise. Boris möchte eine "Pause". Mia stellt fest, dass die Pause viel vollere Brüste hat als sie und überdies Boris Laborassistentin ist. Nach einer klinischen Depression braucht sie eine Pause, fährt allein in ihre Geburtsstadt in Minnesota und verbringt den Sommer in der Nähe ihrer Mutter, die, mit neunzig noch recht aktiv, im Heim lebt. Ansonsten brütet sie über den untreuen Boris und die Männer im Allgemeinen.

Weiterlesen...
 

Sommerküche - Tanja Dusy

SommerkuecheSo schmeckt der Sommer: Genussvolle Rezepte für die schönste Zeit des Jahres

Sommer, Sonne, Sehnsucht Leichtigkeit, Unbeschwertheit und jede Menge Genuss für Auge und Gaumen - das verbinden die meisten mit dieser Jahreszeit. Dann träumt jeder nur noch vom Urlaub und dem leider ach so fernen Süden. Aber ein schattiges Plätzchen im Garten oder auf dem Balkon sind schnell gefunden und ein Picknick lockt jeden Stubenhocker in die freie Natur. Was jetzt noch fehlt, sind Rezepte, die alles Sonnengereifte zum aromatischen Gipfeltreffen an einen Tisch zusammenbringen.

Weiterlesen...
 

Zefix

ZefixSchimpfen auf Bayrisch!

In Aventins Charakteristik der Bayern kommt das Fluchen und Schimpfen nicht vor, doch darf aus der Formulierung, der gemeine Mann sitze Tag und Nacht beim Wein und schreie, durchaus geschlossen werden, dass es dabei ohne Fluchen und Schimpfen nicht abgeht. Die Kampfeslust der Bayern ist berühmt; nicht selten wurde einer zu Grabe getragen, weil er vorher seine Goschn nicht hatte halten können.

Weiterlesen...
 

Das Landei Florian Beckerhoff

Fl_BeckerhoffDas_LandeiDie Traumfrau wartet, wo Mann sie nicht vermutet

Rob hat alles, was er sich wünscht nur keine Frau. Was ist das Geheimnis einer Beziehung? Wie haben die das früher gemacht? Die Alten haben sich immer eine von der gleichen Scholle geangelt, erklärt ihm Wirt Willi. Unsinn, denkt Rob, er ist nicht in die Stadt gezogen und hat sich einen Namen gemacht, um nur wegen einem Landei alles aufzugeben.

Weiterlesen...
 

Gute Geister Kathryn Stockett

Stockett_Gute_GeisterNur wer Grenzen überschreitet, kann die Welt verändern

Jackson, Mississippi, 1962: Die junge Skeeter ist frustriert. Nach dem Studium verbringt sie die Tage auf der elterlichen Baumwollfarm, als einzige ihrer Freundinnen ohne einen Ring am Finger. Sehr zum Missfallen der Mutter. Doch der Mann, mit dem ihre Freundinnen sie verkuppeln wollen, ist ein hochnäsiger Snob.

Weiterlesen...
 

Todesspiele Karen Rose

Karen_Rose_TodesspieleBei einer Razzia in einem Bunker stößt die Polizei auf fünf Mädchenleichen – bestialisch zugerichtet und zu Tode gequält. Von den Tätern fehlt jede Spur. Doch zwei Opfern gelang schwer verletzt die Flucht. Ihre Aussagen liefern Special Agent Luke Papadopoulos und der smarten Staatsanwältin Susannah Vartanian wertvolle Hinweise auf einen international operierenden Mädchenhändlerring...

Weiterlesen...
 

Tipp für Kamin- oder Grillfeuer

Kleinholz fällt beim Holzhacken, Stapeln oder auch im Garten (z.B. kleine Äste) an. Sammeln Sie diese am besten in Papier-Tüten z.B. vom Bäcker. Zum Anzünden von Feuer – ob auf dem Holzkohlegrill oder im Kamin - genügt häufig eine Tüte, die unter dem Holz angezündet wird. Eine saubere und bequeme Lösung selbst für das Lagefeuer im Freien. Extra Anzünder werden damit unnötig.

 

Mit spitzem Stift gerechnet…

[LS] Wenn jeder Bundesbürger 1,- € gäbe, dann könnten wir 80 Millionen zusammenbekommen. Für einen guten Zweck etwa.

Wenn jeder Wolnzacher 1,- € gäbe, dann könnten wir so um die 11.000,- € zusammenbekommen. Also Wolnzach muss wachsen, wir wollen Gutes tun.

Wenn in Wolnzach 20.000 Menschen leben würden und jeder 1,- € gäbe, dann hätte man 20.000,- € für einen guten Zweck.

Wenn Wolnzach 100.000 Einwohner hätte, und dann jeder 1,- € gäbe, dann könnten wir 100.000,- € zusammenbekommen. Das wäre ja schon 1/10 von einer Million und dann ist es nicht mehr weit zum nächsten Rechenschritt von 10 Millionen, das Ganze mal 8 – auch noch vorstellbar – und wir hätten 80 Millionen zusammen.

Eine Menge Geld!

lukas schüttner © 2011

 


Seite 4 von 5